Schon lange wollte ich meinen zusammen genagelten DIY Slider ersetzen, da dieser langsam aber sicher an seine grenzen stieß, also begab ich mich auf die Suche nach einem Kameraslider der meine Wünsche zufriedenstellt, ohne ein Loch in meinen Geldbeutel zu reißen.

Nach langem Produktvergleich fand ich den Filmcity SL-2 Camera Slider bei eBay, dieser kostete mich inkl. Versand 96.- €

Der Filmcity SL-2 Camera Slider Foto: © 2005-2013 thecinecity
Der Filmcity SL-2 Camera Slider
Foto: © 2005-2013 thecinecity

 

Der Slider kommt anständig verpackt mit eigener Tasche in die alle Einzelteile ohne Probleme gut hineinpassen, allerdings ist die Tasche nicht gepolstert und nicht äußerst stabil, deshalb wird sie bei mir nicht zum Einsatz kommen.

Komplett demontiert besteht der Filmcity SL-2 Camera Slider aus nur 5 Einzelkomponenten, die komplett ohne Werkzeug und in weniger als 5 Minuten zusammengebaut werden können.

Der Slider wurde anständig verpackt

Der Slider wurde anständig verpackt

Der Slider kommt mitsamt Tasche

Der Slider kommt mitsamt Tasche

Alle Teile sind einzeln verpackt

Alle Teile sind einzeln verpackt

Der zerlegte Slider

Der zerlegte Slider

Der Kameraschlitten

Der Schlitten an sich ist sehr solide konstruiert, wenn auch etwas lang, aber das stört nicht wirklich, sondern schafft Verwindungssteifheit. Leider fällt mir hier gleich der nächste Schwachpunkt auf, der Quickrelease der standardmäßig montiert ist, besteht aus Plastik und konnte meine Kamera nicht ausreichend befestigen, dieser wurde demontiert und eingelagert.

Die Standfüße

Auch wenn die Standfüße aus Plastik sind, sind diese für den Preis sehr gut verarbeitet und bieten eine Vielzahl an 1/4“ Kameragewinden, welche es ermöglichen den Slider auf Stative zu schrauben. Positiv anzumerken ist hierbei das die Gewinde am Slider alle ausnahmslos 1/4“ sind, welche in Deutschland schlecht verfügbar sind, dafür gab es jedoch eine Vielzahl an extra schrauben in verschiedenen Längen dazu.

Die Führungsstangen

Die Führungsstangen haben einen Durchmesser von 15mm und sind abgedrehte Stahlstangen, die anschließend lackiert wurden um sie vor Rost zu schützen. Die original Stangen haben ein deutliches Schleifgeräusch wenn man den Slider verwendet, diese wurden von mir deshalb gegen eloxierte Aluminiumrohre vom Baumarkt getauscht. Diese sind länger und haben eine bessere Oberfläche sodass der Slider jetzt ruhig seine Arbeit verrichtet.

Modifikationen

Hier sieht man wie mein Slider mit einigen Modifikationen aussieht, den Plastik Quickrelease habe ich entfernt und eine kleine Basis aus Aluminiumblech angefertigt um meinen Stativkopf auf den Slider zu montieren.

Der modifizierte Schlitten

Der modifizierte Schlitten

Fazit:

Der Filmcity SL-2 Camera Slider ist klar als Einsteigerprodukt gedacht und kann wegen seiner Bauweise nur kleiner Kameras wie DSLR’s sicher bewegen, trotz einiger Mängel ist er für den Preis sehr anständig gefertigt und mit ein paar kleinen Modifikationen die wenig Geld kosten kann der Slider sein volles Potenzial ausspielen.

Link zum Slider